Beiträge mit dem Schlagwort: Klimabodenplatte

Fundament nach schwedischem Vorbild

In Schweden werden bei den Holzhäusern nicht nur die Wände, das Dach und die Fenster besonders gut gedämmt, sondern auch die Bodenplatten. Deshalb empfehlen wird unseren Bauherren immer ein Thermofundament als Fundament zu bauen. So ist das Holzhaus auch von unten besonders gut gedämmt.

Dämmung unter dem Haus, Flächenheizung im Beton, kein zusätzlicher Estrich im Haus… so werden heute Fundamente gebaut:

Die Erdarbeiten sind abgeschlossen. Jetzt kann mit den Arbeiten für das Fundament begonnen werden.

Auf dem gefestigten Untergrund werden die vorgefertigten Schalungselemente, mit der für den Erdbereich zugelassenen Perimeterdämmung XPS (Styrodur), verlegt.

Schwedenhaus-Thermofundament-Heizkreislauf

Nach dem die Dämmung ausgelegt wurde, werden die Versorgungsleitungen wie Leerrohre, Wasser- und Stromleitungen verlegt. Raum für Raum werden dann die Heizkreisläufe verlegt, die dann später den Beton erwärmen (Betonkernaktivierung).

Schwedenhaus-Thermofundament-Bewehrungsmatten

Wenn alle Arbeiten erledigt sind, werden die zugeschnittenen Bewehrungsmatten und Körbe in das Fundament gelegt. Das gibt dem Beton die Stabilität. Wenn alles miteinander verbunden wurde (gedrillt), kann der Beton eingebracht und verdichtet werden.

Schwedenhaus-Thermofundament-Ausblick

Thermofundament mit Blick auf die Alpen 🙂

Schwedenhaus-Thermofundament-Beton

Das Thermofundament ist fertig – der Beton wurde zum Schluss noch geglättet. Jetzt ist alles für die Hauslieferung aus Schweden vorbereitet 🙂

Advertisements
Kategorien: Fundament | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.